Milch & Honig

  • MEYER ORIGINALS
  • MEYER ORIGINALS
  • MEYER ORIGINALS

DORTHIN WO MILCH UND HONIG FLIESSEN

Fluchtspuren verfolgen – Eine Theaterproduktion Hannover
Nominiert für den Kurt Hackenberg-Preis für politisches Theater 2016
Hoch über der Stadt beginnt die inszenierte Fußreise durch die Nordstadt. Das Kommen und Gehen, die Migration und die Erfahrung, dass nichts bleibt, wie es ist, sind seit jeher dem Stadtteil eingeschrieben.
Burhan aus Afghanistan ist 15. Sein Vater ist von den Taliban getötet worden. Seine Mutter hat nur eine Hoffnung für ihren ältesten Sohn: Flucht. Dies ist eine von vier Geschichten. Wie lässt sich von Flucht erzählen? Wir folgen der Stimme in unseren Ohren, hören Erzählungen aus dem Irak, Syrien, und Somalia und Afghanistan – und gehen dabei durch Hinterhöfe, in Gärten, Gebäude und Geschäfte. Die Stadt und die Fluchtspuren überlagern sich auf überraschende Weise.

Artikel in theaterpur von Andreas Falentin

Mehr unter  www.engagement-global.de/theater, mit Pressestimmen zur Premiere 2015 in Düsseldorf, Hörbeispielen, Video Publikumsstimmen u.v.m.

Mitwirkende
Schauspiel: Azizè Flittner / Katrin Nowak / Anas Ouriaghli / Tomasso Tessitori / Künstlerische Leitung & Produktionsleitung: Charlott Dahmen & Karin Frommhagen sowie in Hannover Sabine Trötschel / Text & Dramaturgie: Rosi Ulrich & Ensemble / Sprecher_innen: Ralf Peters / Agnes Pollner / Tom Raczko / Nika Wanderer / Audioproduktion: Ralph Lennartz / Djoze & Tablas: Bassem Hawar / Ausstattung: Trixy Royeck & Ruth Spätling, sowie in Hannover Leila Semaan / Regie- und Produktionsassistenz: Dominique Tauch / Kommunikationsdesign: Ute Brachwitz / PR: neurohr & andrä/ Fotos: Julius Matuschik & Sonja Palade / PR: minusmalminus | agentur für musik, kultur & kommunikation

Aus dem Stadtteil Hannover-Nordstadt
African Muslim Union Masjed Taqwa
Alevitische Gemeinde Hannover und Umgebung e.V. (Cem-Haus) – Murat Yasik,
zur Internetseite der Alevitische Gemeinde Hannover und Umgebung e.V. (Cem-Haus)

Avni Altiner
Atelier Block 16 e.V. – Angelika Wolf, zur Internetseite von Block 16
Elfie & Ignaz Secondhand und Kunsthandwerk, zur Internetseite von Elfie & Ignaz
Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V. – Gerlinde Becker, Anna-Maria Muhi, Muzaffer Öztürkyilmaz, Sigmar Walbrecht, zur Internetseite des Flüchtlingsrats Niedersachsen e.V.
„Frederick“ – Beratungsladen für BerufsschülerInnen des BDKJ in Stadt und Region Hannover e.V., Ansprechpartnerin: Ulli Bloch, zur Internetseite des BDKJ
Hannah Arendt Bibliothek – Hannover, zur Internetseite der Hannah Arendt Bibliothek – Hannover
Ikram Markt
Leibniz Universität Hannover, zur Internetseite der Universität Hannover
Lezzeti Antep, zur Internetseite von Lezziti Antep
Schwule Sau Hannover, zur Internetseite Schwule Sau Hannover
SPOKUSA – Verein für Sport, Kultur und soziale Arbeit e.V., zur Internetseite SPOKUSA
Stadtteilzentrum Nordstadt e.V. / Bürgerschule, zur Internetseite der Bürgerschule

Ein Gefühl besonderer Dankbarkeit verbindet uns mit den Geflüchteten, ohne deren Erinnerungen und Gesprächsbereitschaft die Fluchtgeschichten nicht zu Gehör kämen. Dank für die Unterstützung, Mitwirkung und wertvolle Zusammenarbeit gilt darüber hinaus auch den Bewohner_innen und Geschäftsleuten aus der Nordstadt-Hannover, die diese Theaterproduktion ermöglichen.

Premiere
8. September 2017, 17.30 Uhr
Weitere Aufführungen
9., 23. September, 12.00 Uhr
22., 27., 28.September 2017, 17.30 Uhr

 STARTPUNKT
Conti-Hochhaus, 14. Stock – Leibniz Universität Hannover
Königsworther Platz 1, 30167 Hannover

  • ca. 120 Minuten zu Fuß
  • bei jeder Witterung
  • festes Schuhwerk empfohlen

 EINTRITT
(VVK/AK) 15 Euro / ermäßigt 8 Euro
Der Eintritt geht als Spende an den Flüchtlingsrat Niedersachsen e.V..
KARTEN-VVK
WWW.TICKETS.HAZ.DE
TICKET-HOTLINE: 0511–1212 3333
UND AN ALLEN BEKANNTEN VVK-STELLEN
Kartenpreise zzgl. Gebühren
HIER geht es zu den Tickets

INFOS UNTER
www.engagement-global.de/theater
oder 01575-196 93 91

Kontakt für die Presse:
Wenn Sie Fragen haben, weitere Informationen benötigen oder eine Pressekarte reservieren möchten, wenden Sie sich bitte an unser Pressebüro:
minusmalminus | agentur für musik, kultur & kommunikation
Achim Bernsee & Selina Glockner
Telefon: 0511 360 697 – 15
mobil: 0175 521 70 73
post@minusmalminus.de
www.minusmalminus.de

 

gefördert von: im Auftrag des:
EG_LOGO_rgb BMZ_Office_Farbe_de
 Kooperationspartner:
 Spokusa Logo  ven_logo_3zeilig AtelierLogo
 Theaterwerkstatt_kompakt  Logo_buergerscule  Logo-Exile-EV